Akiko Yano – Iroha Ni Konpeitou

Ihr Gesangsstil wurde mit dem von Kate Bush verglichen – auch wenn ihr erstes Album bereits zwei Jahre vor dem der legendären Britin erschien. Bekannt ist Akiko Yano zudem für ihre ihre Improvisationstalent am Piano, das sie in jungen Jahren bereits in Jazz Bars zum Besten gab. Später folgten Aufnahmen und Welttourneen mit Yellow Magic Orchestra (mit Ryuichi Sakamoto war sie lange verheiratet) und Kollaborationen mit internationalen Größen wie Peter Gabriel, David Sylvain, Pat Metheny und Thomas Dolby. Kurzum: Akiko Yano ist eine verdammt coole Socke, eine Dame, die gerne auf einem Plattencover ein Delfin auf dem Rücken schultert.

Akiko Yano ‎– いろはにこんぺいとう Back Cover
Sie kann es tragen: Akiko Yano
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.