Char – Shinin‘ You Shinin‘ Day

Meiner eindeutigen Präferenz für die groovigen und tanzbaren Töne ist wohl zu verdanken, dass dieser Blog bislang ziemlich funky daherkommt. Daran soll auch erstmal mit dem Beitrag zu Char’s „Shinin‘ You Shinin‘ Day“ nichts ändern, das auf seinem 1976 erschienenen und selbstbetitelten Album „Char“ veröffentlicht wurde. In Europa kaum bekannt, gilt Takenaka Hisato (wie Char mit bürgerlichen Namen heißt) in der Gitarrenszene gemeinhin als Japans Antwort auf Robin Trower, Eric Clapton oder Jimi Hendrix oder wie es jemand im verlinkten Girarrenforum knackig auf den Punkt bringt: „That guy kicks some serious butt“. Referenzen an die vorgenannten Herren kommen zum Teil in der zweiten Hälfte von „Shinin‘ You Shinin‘ Day“ auf, davor erfüllt Char sämtliche Träume von Freunden des sogenannten Adult Orientated Rock (AOR), aber hört selbst.


Verpasse keinen Beitrag und abonniere den The Conservative Newsletter. Keine Sorge - wir werden dich nicht häufiger als 6x im Jahr belästigen. Hier erhältst du zudem Einblick in unsere Datenschutzbestimmungen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.