Kazuhiko Kato – Small Café

Kazuhiko Kato’s „Small Café“ schildert die Begegnung eines Gentlemans mit einer vergangenen franzosischen Romanze in einem kleinen Café in Paris. Das habe ich zumindest gelesen. Verstünde ich die Sprache, könnte ich weiterhin wohl noch übertriebenen Ausführungen zu der Schönheit des Interieurs sowie der wundervollen Pariser Landschaft lauschen. So höre ich aber zumindest einen wundervollen Song aus dem Jahr 1979 und Eröffnungstrack von Kato’s fünftem Studioalbum „Papa Hemingway“. Für die geschmackvoll arrangierten Streicher zeigt sich dabei Ryuichi Sakamoto von Yellow Magic Orchestra verantwortlich, der auf „Small Café“ von seinem Bandkollegen Yukihiro Takahashi am Schlagzeug unterstützt wird.

Kazuhiko Katoh - Papa Hemingway Back Cover
Rückseite von Kato’s „Papa Hemingway“

Ebenfalls außerst amüsant dass in der Mitte des Stücks, Kato sich auf Deutsch von der Dame zu verabschieden scheint: „Auf Wiedersehen“. Hoffen wir mal, dass diese Romanze eine Wiederholung und vielleicht ein Happy End fand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.