Miyako Chaki – 静かな夜

Die Suche nach Informationen zu Miyako Chaki erweist sich als sehr schwierig. Zumindest auf den geschätzten Kollegen von Kayo Kyoku Plus ist Verlass, der ein paar Informationen zur Künstlerin bereithält. Geboren, aufgewachsen und studiert in Kyoto (am Doshisha Women’s College of Liberal Arts), gründete sie Anfang der Siebzigerjahre gemeinsam mit Kyoko Kobayashi das Folk-Duo Pink Pickles, das nach den Shibazuke-Gurken ihrer Heimatstadt benannt ist. Nach zwei Singles und einem Album trennte sich das Duo wieder und Miyako Chaki machte als Solokünstlerin weiter. Kayo Kyoku Plus konzentriert sich in seinem Beitrag auf das wundervolle „You run behind the map“ („翔べなくなるわ“) ihres zweiten Albums „翔べなくなるわ“, mir hat es „静かな夜“ ihres dritten und letzten Albums Rainbow Chasers besonders angetan. Ein verzückender Gitarrengroove mit herrlicher Bassline und warmen Fender Rhodes.

Rückseite von Miyako Chaki's "Rainbow Chaser"
Rückseite von Miyako Chaki’s „Rainbow Chaser“

Verpasse keinen Beitrag und abonniere den The Conservative Newsletter. Keine Sorge - wir werden dich nicht häufiger als 6x im Jahr belästigen. Hier erhältst du zudem Einblick in unsere Datenschutzbestimmungen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.