Yellow Magic Orchestra – Live on Japanese TV 2019

Live-Konzerte des Yellow Magic Orchestras (YMO) müssen für Dabeigewesene Ende der Siebzigerjahre/Anfang der Achtzigerjahre den Anschein einer Begegnung mit der Zukunft erweckt haben. Noch heute sind die mittlerweile sehr gut auf Youtube dokumentierten Mitschnitte der japanischen Pioniere um Haruomi Hosono, Ryuichi Sakamoto und Yukihiro Takahashi äußerst spannend anzusehen. Nicht alleine aufgrund des aus der Zeit gefallenen Bollwerks damals modernster Klangerzeuger, Synthesizer und Drumcomputer. Auch aufgrund der technischen Virtuosität, die jeder einzelne der drei Mitglieder und ihrer Begleitmusiker mit in die Waage legten und heute noch legen. So weit zu Überleitung: die unterschiedlichen Karriereschritte bringen die Drei nur noch selten zu gemeinsamen Auftritten. So stellt der gemeinsame Auftritt im japanischen Fernsehen zu Beginn des Jahres 2019 einen seltenen Lichtblick dar, der die erwähnte Virtuosität dieser drei Meister bestens dokumentiert. Hier präsentierten sie ihre beiden Welthits „Rydeen“ und „Firecracker“ mit einem – verglichen mit ihren Auftritten vor fast 40 Jahren – deutlich reduzierten Setup. Kein Vergleich zu damals, aber ein Dokument des Genies dreier japanischer Legenden, deren wundersame Verbindung hoffentlich bald mal wieder gemeinsam die Bühnen dieser Welt erblickt.

Yellow Magic Orchestra (YMO) – Rydeen

Yellow Magic Orchestra (YMO) – Firecracker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.